Drückerfisch mit Karottenstreifen in Vanille-Safranbutter

Für 4 Personen
Zubereitung ca. ½ Stunde

Zutaten:
4 x 150 g Drückerfilet
4 mittelgroße Karotten
2 Vanillestangen
2 - 3 Safranfäden
100 ml Kalbs-oder Gemüsefond
75 g Butter
1 EL Cognac
- Pfeffer, Salz


Fischinfo:
Peroá: andere Namen Drückerfisch,
Balistes carolinensis, das Filet wird
auch als Capri-Filet bezeichet.

Form: rundlich-oval

Farbe: heller Bauch und dunkler,
meist grünlich-grauer Rücken,
Lederhaut, keine Schuppen

Gewicht: 0,4 kg - 1,5 kg

Heimat: tropische und subtropische
Meeresgebiete, Brasilien

Fleisch: in gegartem Zustand weiß;
extrem grätenarm, fest und sehr
zart im Geschmack, Filet ähnelt dem
Viktoriabarsch

Zubereitung als ganzer Fisch oder
als Filet; geeignet zum Braten,
Backen, Grillen

Rezept drucken drucker

1. Karotten schälen und in feine Streifen schneiden. Vanillestangen der Länge nach aufschneiden und das Mark mit dem Messer herauskratzen.

2. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen, die Karottenstreifen, das Mark und die ausgeschabten Vanillestangen bei milder Hitze 1-2 Minuten in der Butter dünsten.

3. Den Fond und die Safranfäden dazugeben und ein wenig einkochen lassen. Anschließend die Vanillestangen herausnehmen.

4. Gemüse in der Pfanne zur Seite schieben und die Fischfilets auf jeder Seite 2 - 3 Minuten garen. Filets aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

5. Gemüse mit Pfeffer und Salz abschmecken, Cognac und restliche Butter unterrühren.

6. Das Karottengemüse auf vorgewärmten Tellern arrangieren und zusammen mit den Drückerfilets kredenzen.