Echter Vanillepudding: auch heiß serviert ein echter Genuß

4 Portionen
Zubereitung ca. 20 Minuten
(Abkühlzeit ca. 30 Minuten)

Zutaten:
½ l Milch
1 Vanilleschote
60 g Zucker
5.6 TL Mehl
3 - 4 Eigelb
1 Prise Salz

Rezept drucken drucker

 

1. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark - wie im Grundrezept beschrieben - herausschaben. Mark und Schote in der Milch kurz kochen.

2. Derweil einen größeren Topf für ein Wasserbad aufsetzen. Eier trennen. Zucker, Eigelb und die Prise Salz mit dem Handrührer zu einer schaumigen Creme schlagen.

3. Die Masse in die Milch einrühren. Zuvor nicht vergessen die Vanilleschote herauszunehmen.

4. Den Cremetopf ins Wasserbad stellen und bei milder Hitze - aber nicht zu mild - wärmen. Dabei immer schön rühren bis die Masse fester wird und eindickt. Kochen darf sie allerdings nicht da sonst das Ei ausflockt ! Es kann schon eine Weile dauern bis ein richtiger Pudding im Topf ist, also dran bleiben. In Schälchen füllen.

Wem das alles zu langsam geht der kann nachhelfen und 5-6 TL Speisestärke einsieben. Aber Achtung, Klumpen vermeiden und vom Mehl lieber zuwenig als zuviel verwenden da sonst leicht eine betonartige Masse entsteht.

Tip: Die Schote abwaschen und trocknen, danach kann man sie bspw. für einen Schwarztee weiterverwenden.