Mandel-Grieß-Flammeri mit Rhabarber

Für 6 - 8 Portionen
Zubereitung ca. 35 Minuten
(Muß über Nacht kühl stehen)

Zutaten:
500 g Rhabarber
1 EL Vanillepudding-Pulver
¼ l Weißwein
2 Stangen Zimt
150 g Zucker
½ l Milch
1 Vanilleschote
50 g Grieß
7 Blatt weiße Gelatine
50 g Marzipan-Rohmasse
3 Eigelb
4 cl Amaretto
100 g gehackte Mandeln
200 g Schlagsahne

Rezept drucken drucker

 

1. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Puddingpulver mit 1 EL Wein verrühren.

2. Die Rhabarberabfälle im restlichen Wein mit 300 ml Wasser, Zimt und 100 g Zucker 5 Minuten kochen. Durch ein Sieb über den Rhabarber gießen und abkühlen lassen.

3. Alle guten Dinge sind zwei: Deshalb den Rhabarbersud absieben und mit dem Puddingpulver binden. Erneut kochend heiß über den Rhabarber geben.

4. Milch mit der aufgeschlitzten Vanilleschote und dem herausgeschabten Vanillemark aufkochen, Schote danach entfernen. Den Grieß einrühren und in 15 Minuten zu Brei kochen. Eingeweichte und ausgedrückte Gelatine und das zerbröselte Marzipan darin auflösen.

5. Eigelb mit Zucker und Amaretto im Wasserbad schaumig schlagen (mittelgroße Schale verwenden), den Brei darunterheben und kühl stellen. Wenn er fest zu werden beginnt, Mandeln und geschlagene Sahne unterziehen und alles in eine mit Folie ausgelegte Form füllen.

Über Nacht kühl stellen und in Scheiben geteilt mit Kompott servieren.

Tip: Bleibt Ihnen der Rhabarber zu knackig, kochen Sie ihn in der gebundenen Sauce kurz auf. Wer den klassischen Grießbrei bevorzugt, kocht den Grieß mit 50 g Zucker in der Milch, rührt 1 Eigelb hinein und zieht 1 steifgeschlagenes Eiweiß darunter.