Bratapfel mit Vanillesoße

4 Apfelportionen
Zubereitung ca. 1 Stunde

Zutaten:
Vanillesoße
½ l Milch
100 g Zucker
5-6 Eigelb
1 Vanilleschote

Vanillesoße-light (Alternative)

½ l Milch
40 g Zucker
2 Eigelb
1 Vanilleschote
10 g Speisestärke

Bratäpfel

4 mittelgroße aromat. Äpfel
2 EL Marzipan
2 TL gehackte Haselnüsse
2 EL gehackte Pistazien
2 EL Rum
20 g Butter
¼ l halb trockener Weißwein

Rezept drucken drucker


1. Für die Sauce Vanilleschote längs aufschlitzen und Mark herauskratzen. Mark und Schote in der Milch etwas auskochen. Ein wenig abkühlen lassen, und nicht vergessen die Vanilleschote wieder herauszunehmen.

2. Inzwischen Eigelb und Zucker in einem Topf cremig aufschlagen. Mit dem Schneebesen ist es stilecht, weil hand-made, ansonsten geht es wesentlich einfacher mit dem Handmixer.

3. Die Vanillemilch langsam in den Topf zur Eiercreme zugießen und dann bei milder Hitze erhitzen bis das Ei die Milch bindet. Dabei ständig rühren damit sich keine Haut bildet. Kurz vor dem Siedepunkt wird die Soße durch ganz leichtes Gerinnen des Eigelbs merklich flüssiger. Auf gar keinen Fall darf die Sauce zu kochen beginnt, da sonst das Ei gerinnt! Vanillesoße kaltstellen.

Wem diese Soße zu massiv ist der sollte die Light-Version aus dem Grundrezept probieren.

4. Backofen schon einmal auf 180 Grad Umluft vorheizen. Äpfel waschen und mit einem Ausstecher die Kerngehäuse entfernen.

5. Marzipan mit den Haselnüssen, dem Rum und der halben Menge Pistazien verrühren.

6. Äpfel mit der Marzipanmasse füllen und mit Butterflöckchen belegen. Apfelquartett in eine feuerfeste Form setzen. Im heißen Backofen ca. 20 bis 25 Minuten backen, zwischendurch mit Wein übergießen.

7. Bratapfel auf vier Teller verteilen, mit Vanillesoße begießen und mit den restlichen gehackten Pistazien bestreuen.