Apfel-Vanille-Torte gefüllt mit Pudding

8 - 12 Stücke
Zubereitung ca. 1 Stunden
(plus Kühlzeit ca. 30 Minuten)

Zutaten:
Teig
200 g Mehl
100 g kalte Butterflöckchen
100 g Zucker
1 Pk Vanillinzucker
1 TL Backpulver
1 Eigelb

Pudding
1 Vanilleschote
¾ l Schlagsahne oder Milch
100 g Zucker
2 Packungen
Vanillepudding-Pulver
¼ l Schlagsahne
1 Eigelb

Belag
8 säuerliche Äpfel
(z.B. Boskop)

Rezept drucken drucker


1. Alle Teigzutaten miteinander zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. In Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

2. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und beides gemeinsam mit Zucker und ¾ l Schlagsahne kurz aufkochen.

3. Zwei Packungen Vanillepudding-Pulver mit ¼ l Schlagsahne verquirlen, unter die aufgekochte Sahne rühren und ½ Minute kochen. Vom Herd ziehen, Vanilleschote herausnehmen und Eigelb unterrühren.

4. Den Teig halbieren. Die eine Hälfte mit etwas Mehl zu einem Boden auswellen. Springform (* 26 cm) damit auslegen und Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den restlichen Teig zu einer Rolle kneten und in der Form als Rand hochziehen. Nochmals 30 Minuten kalt stellen.

5. Äpfel schälen, dabei die Kerngehäuse sehr großzügig ausstechen. Die ganzen Äpfel dicht nebeneinander in die Form setzen. Den Vanillepudding zuerst in die ausgestochenen Äpfel, dann in die Form füllen. Damit der Pudding sich setzt, Form mehrmals auf die Arbeitsfläche stoßen. Vor dem Backen den Teigrand bis an den Pudding herunterdrücken.

Im vorgeheizten Backofen backen; 1 Stunde, 170 Grad Umluft. Wenn notwendig nach 45 Minuten mit Folie abdecken. Auf einem Rost auskühlen lassen.